Erstellt von hhartmann

ĂŒberregionale therapeutische Wohneinrichtungen

Unter dem Motto “Besondere Probleme erfordern besondere Lösungen” haben sich die TrĂ€ger der ĂŒberregionalen Projekte fĂŒr Betreutes Wohnen zusammengeschlossen, um Ihre Angebote öffentlicher und leichter zugĂ€nglich zu machen.

Wir bieten Hilfe und UnterstĂŒtzung fĂŒr Menschen, die alternative Angebote zur bezirklichen psychatrischen Versorgung benötigen.

Dies betrifft Personen, die eine Versorgung jenseits ihres bisherigen Lebenszusammenhanges benötigen, teils weil sie diesen bereits verlassen haben, teils weil ihre Genesung und Stabilisierung nur in einem neuen identitÀtsstiftenden Lebensumfeld möglich ist.

Dabei ist das Lernen und der Austausch in Gruppen mit Ă€hnlichem Erfahrungshintergrund ein wesentlicher Faktor, um eigene leidvolle Erfahrungen reflektieren und verarbeiten zu können. Die Bildung von sozialen Gemeindesystemen und peer-groups gehen ĂŒber die bezirklichen Grenzen hinaus.

Überregionale therapeutische Angebote helfen eine Fehlplatzierung von Patienten mit einem besonderen Hilfebedarf zu vermeiden. Sie bieten fĂŒr besondere Probleme die geeigneten Lösungen und ein fach- und lebensweltspezifisches know-how.

Alle ĂŒberregionalen TrĂ€ger bieten Informationen und Fortbildungen zu den spezifischen Problemstellungen des jeweiligen Klientels.


PROWO e.V.

PROWO e.V. bietet einen Wohnverbund fĂŒr suchtmittelabhĂ€ngige psychisch kranke Erwachsene.

PlÀtze:
30 PlÀtze im therapeutischen Verbund
6 NachsorgeplÀtze

Aufenthaltsdauer:
In der Regel 1-4 Jahre

Anmeldung:
Mo, Di und Fr 10.00 – 13.00 Uhr
Do 13.00 – 16.00 Uhr unter
Tel.: 030 / 695 97 70

E-Mail: info@prowo-berlin.de
Internet: www.prowo-berlin.de

Voraussetzung fĂŒr eine Aufnahme ist die Bereitschaft zur Suchtmittelabstinenz und zur Auseinandersetzung mit der Erkrankung. Jede Wohngemeinschaft wird von einem/einer Psychologen/-in und einem Sozialarbeiter/-in mit therapeutischer Zusatzausbildung betreut. Neben der Teilnahme an Gruppen- und Einzeltherapie bieten wir tagesstrukturierende Maßnahmen, Freizeitangebote und Hilfe bei der Berufsfindung an.


Trockendock gGmbH

Therapeutische Wohngemeinschaften und betreutes Einzelwohnen fĂŒr suchtmittelabhĂ€ngige oder gefĂ€hrdete Menschen (ab 18 Jahre). Zielgruppe sind Alkohol-, Medikamente-, HaschischabhĂ€ngige und Polytoxikomane (MehrfachabhĂ€ngige).

PlÀtze:
16 in der Wohngemeinschaft
4 im betreuten Einzelwohnen
2 NachsorgeplÀtze

Aufenthaltsdauer:
In der Regel 1 bis 3 Jahre

Anmeldung:
Mo bis Do 10.00 – 16.00 Uhr
Fr 10.00 bis 13.00 Uhr unter
Tel.: 030 / 391 67 67

Fax.: 030 / 391 56 32

E-Mail: info@trockendock.de
Internet: www.trockendock.de

Intensive sozialpĂ€dagogische Betreuung an 6 Tagen in der Woche und telefonisch tĂ€glich rund um die Uhr. Neben Gruppen- und EinzelgesprĂ€chen bieten wir tagesstrukturierende Maßnahmen, Schuldenregulierung, Hilfen bei der Berufsfindung und bei der Freizeitgestaltung und vieles Andere mehr an.


Die Zwiebel

Therapeutische Wohngemeinschaft fĂŒr suchtmittelabhĂ€ngige Frauen

Die ZWIEBEL bietet ein Hilfsangebot fĂŒr suchtmittelabhĂ€ngige Frauen und Frauen, die zusĂ€tzlich eine psychische Erkrankung und/oder eine Essstörung aufweisen.

PlÀtze:
10 PlÀtze im therapeutischen Verbund
2 NachsorgeplÀtze

Aufenthaltsdauer:
In der Regel bis 2 Jahre

Anmeldung:
siehe Prowo e.V.

Das Team der Zwiebel bietet die Möglichkeit, Alternativen zu abhĂ€ngigen Verhaltensmustern in Einzel- und GruppengesprĂ€chen zu erarbeiten, wenn dies in einem gleichgeschlechtlichen Zusammenhang gewĂŒnscht wird.
Daneben bieten wir tagesstrukturierende Maßnahmen und themenzentrierte Gruppen an.


neuhland

Therapeutische Wohngemeinschaft fĂŒr suizidgefĂ€hrdete und psychisch kranke junge Erwachsene (18-24 Jahre)

PlÀtze:
10 PlÀtze in 2 Wohngemeinschaften
in Friedrichshain und Wilmersdorf

Aufenthaltsdauer:
1 bis max. 3 Jahre

Anmeldung:
Telefonische Auskunft unter
Tel.: 030 / 417 28 38 38

Schriftliche Bewerbungen an:

TWG neuhland/Projektleitung
Richard-Sorge-Str. 73
10249 Berlin

Fax.: 030 / 417 28 38 79

E-Mail: Eva.Kohler@neuhland.net
Internet: www.neuhland.de

Wir bieten eine intensive sozialpÀdagogische Betreuung (nachmittags/abends an 6 Tagen in der TWG), individuelle Begleitung in Krisen, verbunden mit dem Angebot einer Einzeltherapie.


Schwulenberatung

Die Schwulenberatung Berlin ist die psychosoziale Versorgungseinrichtung, Kontakt- und Beratungsstelle fĂŒr die soziale Gemeinde der schwulen und bisexuellen MĂ€nner in Berlin.

Sie bietet UnterstĂŒtzung in zwei Therapeutischen Wohngemeinschaften fĂŒr psychisch kranke schwule MĂ€nner und eine fĂŒr alkohol- und medikamentenabhĂ€ngige Klienten. DarĂŒber hinaus besteht die Möglichkeit zu anschließendem Betreuten Einzelwohnen.

PlÀtze:
6 in Schöneberg, 4 in Prenzlauer Berg
6 in der Sucht-TWG fĂŒr Tempelhof-Schöneberg, 3 NachsorgeplĂ€tze

Aufenthaltsdauer:
In der Regel 1 bis 3 Jahre

Anmeldung:
Telefonische Kontaktaufnahme:
Mo-Fr 10.00 bis 20.00 Uhr unter
Tel.: 030 / 23 36 90 70

E-Mail: info@schwulenberatungberlin.de
Internet: www.schwulenberatungberlin.de

Wir bieten außerdem psychosoziale Einzel-, Paar- und Krisenberatung, einen offenen Kontakttreff, Gruppen zu Comming-Out, psychischer Erkrankung, Sucht, HIV und AIDS, Ambulante Suchttherapie, berufliche Orientierungsseminare und Betreutes Wohnen fĂŒr HIV-Positive, Bereitstellen schwuler Einzelfallhelfer, sowie Vermittlung von Zuverdienst- und BeschĂ€ftigungsmöglichkeiten.


Sie haben die Möglichkeit den Flyer der ĂŒberregionalen TrĂ€ger und Einrichtungen hier herunterzuladen.

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Facebook
  • TwitThis